Cake Pops

 

2016-01-16 21.56.42

„Klein aber OHO“…diese Dinger machen trotz ihrer nicht gerade überwältigenden Größe immer etwas her. Mit der richtigen Form, verschiedenen Geschmacksrichtungen und einer abwechslungsreichen Dekoration wird jede noch so kleine Feierlichkeit zu einer individuellen Party.

Die kleine Große beduetet leider keine kleine Kalorienanzahl. Aber welche Köstlichkeiten sind schon kalorienarm?? Man fühlt sich dennoch besser wenn man ein paar mehr Cake Pops isst, als wenn man nach dem zweiten Stück Kuchen greift.

Ich hab hier für euch ein super einfaches Rezept für super leckere Cake Pops…

…man benötigt…

ca. 450g Kuchenreste (alternativ könnt ihr einen Marmorkuchen backen, der lässt sich super zerbröseln)

60g Butter

60g Staubzucker

60g Frischkäse

Cakepopsticks

Kuchenglasur

Streudeko

 

…und so gehts…

Kuchen zerbröslen.

Butter weiß-schaumig schlagen, Staubzucker dazu sieben und zum Schluss den Frischkäse unterrühren. Das Ganze sollte eine schöne Creme ergeben.

Kuchenbrösel von Hand mit der Creme vermischen und zu einer kompakten Masse verkneten. Ich stelle sie dann immer kurz in den Kühlschrank (ca. 15 Minuten), damit sich das ganze leicht festigen kann.

In der Zwischenzeit Kuchenglasur schmelzen. Ich verwende oft einfach die Sacherglasur von Manner oder schmelze mir ein bisschen dunkle oder helle Kuvertüre im Wasserbad. Der Vorteil an der Sacherglasur ist, das sie nach dem auskühlen nicht so hart wird wie Kuvertüre.

Aus der Kuchenmasse formt man je 20g Kugeln, je nach Geschmack könnt ihr die Größe variieren. Formt nicht zu große Kugeln, sonst werden sie zu schwer und rutschen euch von den Sticks.

Cakepopstick mit einer Spitze in die Schokolade tauchen, die Schokospitze in eine Kugel stecken und mit dem Stick nach oben auf einen Teller stellen. Auf diese Weise verarbeitet ihr die ganze Masse. Sind alle Cake Pops vorbereitet, wieder für ca. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit sich die Schokolade etwas festigen kann.

DSC_1403DSC_1407DSC_1410

Mittlerweile kann es passieren, dass die restliche Schokolade wieder etwas zu fest geworden ist, einfach nochmal kurz im Wasserbad schmelzen.

Geschmolzene Schokolade kurz auskühlen lassen damit sie sich leicht festigen kann.

Teigkugeln in die Glasur tauchen, in eine Styroporplatte stecken und leicht trocknen lassen. Mit Streudeko verzieren.

DSC_1415

Lasst euch die kleinen Kuchenlollis schmecken…

Advertisements

2 Gedanken zu “Cake Pops

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s