Schoko-Heidelbeer-Kranz

2016-02-27 13.39.12

Samstag 09:00 Uhr in der Früh….anstatt, dass ich mich eventuell doch mal meinem Haushalt widme, stehe ich natürlich viel lieber in der Küche und versuche mich an einem neuen Rezept.

Wenn ich Germ verwende, dann eigentlich immer nur für einen Pizzateig…dabei gibt es wirklich so viele super leckere Süßspeisenrezepte mit Germteig. Damit es auf meinem Blog so abwechslungsreich wie möglich bleibt und es für euch nicht langweilig wird, wenn ich immer nur meine Motivtorten zeige, hab ich heute ein neues, wirklich leckeres und nicht so schwieriges Rezept für euch. Nur ein bisschen Zeit braucht man.

Das eigentliche Rezept waren Schokoschnecken, ich dachte mir ich versuch es ein bisschen zu verändern und bin recht zu frieden was dabei heraus gekommen ist.

 

…man benötigt…

100ml lauwarme Milch

1 Würfel Germ oder 2 Pkg. Trockengerm

400g Mehl

1 Ei

2 Dotter

7g Salz

50g Kristallzucker

1 Pkg. Vanillezucker

4 EL Rum

100g zimmerwarme Butter

 

200g weiße Kuvertüre

200g Heidelbeeren

80g zerlassene Butter

Staubzucker zum Bestreuen

 

…und so gehts…

Germ in der lauwarmen Milch auflösen und mit 80g von dem Mehl zu einem dickflüssigen Vorteig ‚Dampfl‘  verrühren. Das Dampfl leicht mit Mehl besrteuen und zugedeckt an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen lassen. Das Volumen vergrößert sich deutlich und die Oberfläche zeigt Risse.

2016-02-27 13.08.18

 

Ei, Dotter, Salz, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen und den Rum unterrühren. Mit dem übrigen Mehl, dem Dampfl und Butter zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig ist fertig wenn er sich von den Händen und von der Arbeitsplatte löst. In eine Schüssel geben, mit Mehl bestäuben und mit einem Geschirrtuch abgedeckt bei Zimmertemperatur ca. 1-1 1/2 Stunden rasten lassen. Das Volumen sollte sich verdoppeln.

Arbeitsfläche bemehlen und den Teig zu einem ca. 7 Millimeter dicken Rechteck ausrollen. Mit der gehackten Kuvertüre bestreuen und die Heidelbeeren darüber streuen. Teig über die Längsseiten eng einrollen.

Backblech mit Backpapier auslegen. Die Teigrolle mit einem bemehlten Messer oder einem Faden (Zahnseide geht super!) in 2 Zentimeter dicke Scheiben schneiden und zu einem Kranz auf das Blech legen. Die Schnecken sollten sich dabei leicht überlappen. Weitere 30 Minuten rasten lassen.

DSC_1751

Backrohr auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Butter zerlassen und den Kranz damit leicht bestreichen. Im vorgeheizten Backrohr 25-30 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen und mit Staubzucker bestreut servieren.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s