Ein paar Rosen zum Geburtstag

2016-05-05 07.12.57

Wenn die Mutter am selben Wochenende 60 wird, an dem auch noch Muttertag ist, sollte man sich schon etwas besonderes einfallen lassen. Zum Beispiel einen netten Ausflug übers verlängerte Wochenende. Was dabei dennoch nicht fehlen sollte, eine Torte. Darum gibt es von mir ein kleines aber feines Geburtstagstörtchen, damit der 60. Geburtstag inklusive Muttertag gebührend gefeiert werden kann.

Ich wünsche alles alles Gute!! 💕

Im Inneren steckt eine klassische Sachertorte.

Ich habe das Rezept für euch nocheinmal zusammengeschrieben.

…man benötigt…

200g zartbitter Kuvertüre

10 Eiweiß

260g Kristallzucker

225g zimmerwarme Butter

50g Staubzucker

10 Dotter

200g Mehl

 

350g Marillenmarmelade

2cl Wasser

3cl Rum

 

Sacherglasur: 250g zartbitter Kuvertüre

200ml Sahne

2 Blatt Gelatine

Schokoladenganache: 400g zartbitter Kuvertüre

200ml Sahne

Beim Eindecken mit Fondant solltet ihr unbedingt eine Schokoladenganache als Untergrund verwenden.

 

…und so gehts…

Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und währenddessen die Eiweiß aufschlagen, den Kristallzucker langsam einrieseln lassen und zu einem festen Schnee schlagen.

Das Backrohr auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Butter mit dem Staubzucker schaumig schlagen und die Dotter einzeln einrühren bis eine cremige Masse entsteht. Die leicht ausgekühlte Kuvertüre dazugießen und unterrühren.

Das Mehl sieben und abwechselnd mit der Schokocreme von Hand mit einem Schneebesen unter den Eischnee heben.

In eine mit Backpapier belegte 25er Springform gießen, glatt streichen und im vorgeheizten Backrohr 20 Minuten bei 200 °C und dann weitere 40 Minuten bei nur mehr 160°C backen.

Gut auskühlen lassen und eventuell den oberen Knuppel abschneiden.

Tortenboden einmal durschneiden. Für die Füllung… 50g der Marmelade mit 2cl Wasser und 3cl Rum aufkochen lassen. Den unteren Boden damit beträufeln und mit Marmelade bestreichen. Oberen Tortenboden darauf setzen und die gesamte Torte mit der restlichen Marmelade dünn bestreichen. Kühl stellen.

Für die Glasur… Gelatine 10 Minuten in Wasser einweichen. Sahne und Kuvertüre in einen Topf geben und erwärmen bis die Kuvertüre geschmolzen ist, es darf nicht kochen. Gelatine ausdrücken und unter die Glasur rühren bis sie sich aufgelöst hat.

Die gekühlte Torte damit übergießen.Ich stelle sie dafür immer auf ein Kuchengitter und daruter ein Backblech, um die überschüssige Schokolade aufzufangen.

Für die Ganache… Sahne erwärmen, aber nicht zum Kochen bringen und über die gehackte Kuvertüre gießen. Kurz ruhen lassen und dann mit einem Schneebesen gut vermengen, aber keine Luft unterrühren. Die Ganche sollte eine sehr dickflüssige Konsitenz haben, ähnlich wie Nutella. Nun für ein paar Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen, am besten über Nacht. Falls euch die Ganche zu fest wird, einfach kurz in der Mikrowelle erwärmen. Torte einstreichen, kühl stellen und nun ist sie bereit zum Eindecken mit Fondant.

2016-05-05 07.13.35

Ich hoffe euch gefällt meine kleine Rosentorte und viel Freude beim Nachbacken. 💕

 

Advertisements

10 Gedanken zu “Ein paar Rosen zum Geburtstag

  1. wenn du Sachertorte mit Fondant bedeckst, machst du trotzdem eine Schokoglasur? ist das kein Schoko- bzw. Zucker-Overkill, da ja auch noch Fondant oben drauf ist? hast du evtl. ein Foto eines Anschnittes einer Sacher-Fondanttorte?
    LG Christiane

    Gefällt mir

    1. Hallo Christiane, wenn ich eine Sacher mit Fondant eindecke, streiche ich sie vorher immer mit einer Zartbitterganache ein, statt der Schokoglasur. Damit hast du den perfekten Untergrund um mit Fondant eindecken zu können, aber auch trotzem die Schokoladenschicht die bei einer Sachertorte auf keinen Fall fehlen sollte. Natürlich ist so eine Fondanttorte immer eine ziemlich „süße Sache“ aber ich versuche den Fondant immer so dünn wie möglich auszurollen, damit es beim Essen dann nicht zu viel ist. Ich finde eine Fondanttorte mit Schokoladenganache als Untergrund, viiieell weniger Zucker-Overkill als eine Torte mit dicker Buttercremeschicht und Fondant oben drauf. 😉
      Ich schau mal in meinem Archiv ob ich einen Anschnitt finde… LG

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s